Allgemein

btw21

ÖDP-Kreisverband nach der Wahl

Kreisvorsitzender kritisiert scharf Trotz der Kernthemen »Nachhaltigkeit« und »Sozialer Gerechtigkeit« blieb der ÖDP-Direktkandidat Henry Kucz im Wahlkreis Hildesheim hinter seinem Ziel zurück. Er konnte 264 Erststimmen erzielen. Allerdings blieben die erhofften 0,5 Prozentpunkte unerreicht. Im Endergebnis mit 0,16 Prozent konnten indes aus dem Stegreif ein realistisches Resultat vollbracht werden. „In mir schlagen zwei Herzen. Auf der einen Seite danke ich jeder einzelnen Stimme. Auf der anderen Seite gibt es dann auch die Enttäuschung insbesondere bei der Bundesebene“, gibt sich der Kreisvorsitzende offen. Henry Kucz ergänzt, dass er Bernd Westphal (SPD) alles Gute für sein Amt wünscht. Sozial bleibe dabei für… Weiterlesen »ÖDP-Kreisverband nach der Wahl

btw2021

Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

  • von

Wir danken allen Unterstützern, die mit Ihrer Stimme eine nachhaltige Politik gewählt haben. Der ÖDP-Direktkandidat Henry Kucz konnte aus dem Stehgreif 264 Erststimmen im Wahlkreis Hildesheim für sich gewinnen. Weitere Informationen werden in Kürze folgen.

aufkleber_fragnach_final_spray_weiß

Henry Kucz auf abgeordnetenwatch.de 

Nachdem sich der Direktkandidat der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) im Wahlkreis 48 (Hildesheim) sich freiwillig den Fragen von »Wählbar 2021« gestellt hat, gibt Henry Kucz sein Transparenz-Versprechen auf »abgeordnetenwatch.de« ab. Darin erklärt er sich liberal, die dortigen verfassten fünf Thesen aktiv zu unterstützen. Auch hatte er in Vergangenheit bereits Petitionen unterstützt. Seit ihrer Gründung der ÖDP nimmt diese keine Spenden oder Sponsoring von Unternehmen an. Damit gewährleistet die ÖDP in ihren Statuten ihre Unabhängigkeit. Unabdingbare Prüfinstanzen stellen mit ihrem Register Transparenz dar. Denn nur wer seine Interessen unzweideutig verfolgt, ist messbar an seinen Entscheidungen. Alle Beschlüsse sollen gemäß »Nahbar 21«, dem… Weiterlesen »Henry Kucz auf abgeordnetenwatch.de 

wahlkreisausschuss

Direktkandidat der ÖDP im Wahlkreis Hildesheim zugelassen

Am Freitag, dem 30. Juni tagte der Wahlkreisauschuss in Hildesheim. In dieser Sitzung wurde über die Zulassung der Wahlvorschläge für das Direktmandat zur Bundestagswahl entschieden. Nach einer intensiven Vorarbeit freut sich der Kreisverband der Ökologisch-Demokratischen Partie (ÖDP) insbesondere über die offizielle Zustimmung ihres Kandidaten Henry Kucz‘. Der Kreisvorsitzende kandidiert aus seiner demokratischen Verantwortung heraus. Weitere Information zu seinem Programm »Nahbar 21« sind über die Website des Kreisverbandes abrufbar und werden demnächst ausführlich kommentiert.

YouTube-Header-1024x576

Freiwillig auf dem Klimaprüfstand

Unser Wahlvorschlag zur Bundestagswahl hat sich freiwillig auf dem Klimaprüfstand begeben. Henry Kucz haben die dortigen Konzepte überzeugt. Allerdings gehen manche Ausarbeitungen ihm nicht weitgenug.

Findet also selbst heraus, wie groß Eure Gemeinsamkeit mit unseren Kandidaten sind.

Henry Kucz‘ Klimaprüfstandsbericht findet ihr auf folgender Website: www.waehlbar2021.de.

Bundestagswahlkreis_48

Wahlvorschlag der ÖDP eingereicht

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) hat ihren Wahlvorschlag zur Bundestagswahl für den Wahlkreis 48 ­– Hildesheim vollständig und fristgerecht bei der Kreiswahlleitung eingereicht. Eine offizielle Zulassung muss der Wahlkreisauschluss noch treffen. Doch der junge Kreisverband, gegründet im Jahr 2020, hofft damit, einen entscheidenden Beitrag für eine lebendige Demokratie zu leisten. „Demokratie bedeutet für mich einen essenziellen Prozess“, führt dazu der nominierte Direktkandidat der ÖDP Henry Kucz aus. Er ergänzt dabei, dass die ÖDP mehr als eine Wahlmöglichkeit seit 1982 sei, und betont die Verantwortung des Kreisverbands zur Gestaltung des politischen Willens in Hildesheim. Dabei ergänzt er, dass er als Kreisvorsitzender konsequent… Weiterlesen »Wahlvorschlag der ÖDP eingereicht

UU2

Nahbar 21 – Nächste Halbzeit

Das Wahlkampfmotto des Wahlvorschlags der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) lautet »Nahbar 21«. Es ist ein Angebot zum offenen Diskurs der Wählerinnen und Wähler mit dem Direktkandidaten. Tatsächlich ist es überdies ein Brückenschlag in der Vorbereitung zur Bundestagswahl, denn Henry Kucz muss erst durch Abgabe der Unterstützungsunterschriften zugelassen werden. Dabei ist die erste Etappe erfolgreich beendet worden. Über die Hälfte der notwendigen Unterschriften liegen dem Kreisverband Hildesheim bislang vor. Diese sind zwar noch nicht bestätigt worden, aber die zweite Halbzeit steht demnach unmittelbar bevor. „Ich habe sehr viele unglaublich nette Menschen im Wahlkreis Hildesheim kennenlernen dürfen. Ich bedanke mich bei jedem Einzelnen… Weiterlesen »Nahbar 21 – Nächste Halbzeit

Henry Kucz

ÖDP-Direktkandidat zur Bundestagswahl

Der Kreisvorstand Hildesheim hatte zur Aufstellungsversammlung am 29. April geladen. Viele Mitglieder der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) sind der Einladung gefolgt. Dieser Veranstaltung war ein Mitgliedervotum zur Durchführung vorangegangen. Umso erfreulicher konnte der Kreisvorsitzende Henry Kucz vernehmen, dass die Mitglieder sich der Verantwortung des basisdemokratischen Prozesses bewusst sind. Wissentlich der erschwerten Bedingungen konnte der Direktkandidat zum Wahlkreis 48 „Landkreis Hildesheim“ gewählt werden. Nach einer kurzen Kandidatenvorstellung wurde Henry Kucz nominiert. Er nahm die Wahl dankend an. »Nahbar 21« ist für den Nominierten die Prämisse, um die Wähler und Wählerinnen von der ÖDP zu überzeugen. Doch bis zum Wahlzettel ist es noch… Weiterlesen »ÖDP-Direktkandidat zur Bundestagswahl

csm_2021_03_17_weniger-unters-instagram-bild_72f8604de1

Brief an die Kanzlerin – ÖDP will mehr Fairness beim Unterschriftensammeln

Generalsekretär schreibt auch Schäuble, Seehofer und anderen Verantwortlichen Seit Ausbruch der Corona-Pandemie haben viele Menschen Angst vor Ansteckung, sie laufen so schnell wie möglich weiter, auch wenn man sie unter Masken anspricht. Trotzdem müssen Mitglieder der ÖDP seit Monaten Tausende von Unterschriften sammeln. Ohne diese Unterschriften dürfte die Ökologisch-Demokratische Partei gar nicht zu den verschiedenen Wahl antreten. Im Superwahljahr 2021 ist das wegen der Corona-Lage besonders schwierig. Vor jeder Wahl muss auf´s Neue gesammelt werden. Bei sechs Landtagswahlen und einer Bundestagswahl kommt einiges zusammen. Allein für die Bundestagswahl brauchen Parteien, die noch nicht im Parlament vertreten sind, 2000 Unterschriften für… Weiterlesen »Brief an die Kanzlerin – ÖDP will mehr Fairness beim Unterschriftensammeln

schallpegel

Gemeinde Giesen mitten in der Verkehrswende

Die Gemeinde Giesen steht nicht still. Inmitten der Ortschaften Groß Förste und Hasede verläuft die Bundesstraße 6. Die Ortschaft Ahrbergen wird von der Bundesstraße im Norden tangiert. Emmerke liegt direkt an der B1. Dafür wurden rein rechnerisch am Modell eine Lärmemission für die Anwohner ermittelt. Der Kreisvorsitzende der Ökologisch-Demokratisch Partei (ÖDP) Henry Kucz hat bereits bei der Erstellung des Lärmaktionsplans der Gemeinde Giesen kritisch das Fehlen der durchlaufenden Kreisstraßen fristgerecht angemahnt. In zahlreichen Stellungnahmen hatte er schon zuvor verschieden Möglichkeiten zur Temporeduzierung angeregt. Dabei war die Reduzierung des Verkehrslärms nur ein Bestandteil seiner Betrachtung. Er hatte auch auf die mangelnde… Weiterlesen »Gemeinde Giesen mitten in der Verkehrswende