Verkehr

Kreisverkehr

Mut zum Kreisverkehr

Moorberg-Kreuzung bei Sarstedt soll Kreisel werden Der Kreisvorsitzende der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) Henry Kucz sieht in der Zukunft an der südlichen B6-Kreuzung bei Sarstedt einen Kreisel und keine herkömmliche Kreuzung mit Ampeln. „In vielen unserer Nachbarländer sind außer- und innerörtliche Kreuzungen massiv durch Kreisel ersetzt worden, weil viele Vorteile dafürsprechen,“ so Kucz. „Ein bloßes Umbauen der vorhandenen Kreuzung bringt nicht viel.“ So kommt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. zum Urteil, dass bei einer fachgerechten Ausführung ein insgesamt hohes Maß an Verkehrssicherheit erreicht werden kann (s. „Unfallforschung kompakt“). Die ÖDP fordert einen ebenerdig einspurigen Kreisel. Entlastend können zusätzliche äußere… Weiterlesen »Mut zum Kreisverkehr

20201108

ÖDP kritisiert Mittelkürzung für Radwege in Hildesheim

Einfache Maßnahmen sind sofort möglich Die geplante Kürzung von Mitteln für Fahrradwege um eine halbe Million pro Jahr sind für den Hildesheimer Kreisverband der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) nicht akzeptabel. Ihr Kreisvorsitzender Henry Kucz bemängelt, dass in Hildesheim weiterhin Investitionen in die Fahrradinfrastruktur auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschoben werden. „Die massiven Probleme sind seit Jahrzehnten eklatant und die Stadt Hildesheim findet immer wieder neue Ausreden, warum etwas noch nicht geht,“ kritisiert Kucz. „Es ist überfällig, dass die Stadt was tun muss.“ Die Mängelliste bei den Fahrradwegen in Hildesheim ist lang. So sind an vielen Stellen die Radwege deutlich schmaler als erlaubt. „Nicht… Weiterlesen »ÖDP kritisiert Mittelkürzung für Radwege in Hildesheim

IMG_2293edit

Verkehrsberuhigung

  • von

Die mangelnde Bereitschaft der Kreisverwaltung für die Verkehrsberuhigung wurde von der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) schon mehrfach kritisiert. Im direkten Vergleich mit der Region Hannover wurde bislang nur eine äußert geringe Anzahl von Maßnahmen ergriffen. So hat der Vorsitzende des ÖDP-Kreisverbands Hildesheim Henry Kucz oft darauf hingewiesen, dass eine Temporeduzierung vor Sozialen Einrichtungen kaum realisiert worden sind, obwohl der Gesetzgeber dazu klare Befugnisse erteilt hat. Dazu hat sich der Bundesrat bereits im Jahr 2017 deutlich bekannt (BR-Drs. 85/17). Doch der Verwaltung einen Mechanismus des Stillstands vorzuwerfen, wäre sicherlich unangebracht. Dabei wurde in der Gemeinde Giesen durch bauliche Maßnahmen kürzlich ein umfassende… Weiterlesen »Verkehrsberuhigung

red-and-white-30-tag-3520432

Trägheit in der Verkehrssicherheit

Mitnichten bringt Entwicklung im Landkreis Hildesheim. Unsere Verwaltung ist gelähmt zwischen der Kultur des Stillstands und des Bewahrens. Denn die Verwaltungsebene im Landkreis Hildesheim sendet ein fatales Signal an die schwächsten Verkehrsteilnehmer. Seit Oktober 2017 wurde die gesetzliche Grundlage geschaffen, dass auf Kreisstraßen eine Temporeduzierung durch vereinfachte Genehmigungsverfahren bei anliegenden Sozialeinrichtungen umgesetzt werden können. Bislang ist weder eine Umsetzung noch eine Prüfung von der Straßenverwaltung bei uns Bürgern erkennbar. Dennoch sollte der Schutz der Einwohner die höchste Prämisse und das wichtigste Gut bei allen Entscheidungen sein. Somit ist das Ausschöpfen aller relevanten Mittel als Bestandteil ihrer Tätigkeit zu bewerten. Indes… Weiterlesen »Trägheit in der Verkehrssicherheit

unfall

Verkehrssicherheit innerorts stärken

Unlängst hat die dunkle Jahreszeit begonnen. Einher geht damit eine längere Nacht bis in die Morgenstunden. Für unsere Kinder indes beginnt die Schule wie jeher. Im Dezember vor einem Jahr verunglückte bereits ein Passant tödlich in Giesen. Die »Hildesheimer Allgemeine Zeitung« und die Polizeiinspektion Hildesheim berichtete ausführlich. Seit März diesen Jahres mahnt der Sprecher der Kreisgruppe Hildesheim ausdrücklich ein Temporeduzierung in Giesen an. Die Durchfahrtsstrecke dient als Verbindungsweg zur Bundesstraße 6 in zweierlei Richtungen: Hannover und Hildesheim. Entsprechend hoch ist die Frequenz der Kreisstraße. Die Kreisstraße muss auch von den ansässigen Grundschüler überquert werden. Henry Kucz setzt sich seitdem für… Weiterlesen »Verkehrssicherheit innerorts stärken